Das neue Löschfahrzeug „MLF“ ist da!

Freitag ist Jugendfeuerwehrzeit - das heutige Thema: Unser neues MLF.

Nach drei Jahren Vorbereitungszeit konnte Anfang April endlich das neue Löschfahrzeug „MLF“ –Mittleres Löschfahrzeug- abgeholt werden. Das hat vielleicht der ein oder andere von euch schon mitbekommen. Das MLF ersetzt das über 30 Jahre alte LF8, welches damit zeitgleich außer Dienst gestellt wurde.

 

Die Besatzung des Fahrzeugs besteht aus einer Staffel (1:5) und als Grundausstattung sind die erforderlichen Löschgeräte für eine Gruppe verladen. Das Fahrzeug ist mit einem Löschwasserbehälter mit 1.000 Liter Inhalt und einer eingebauten Heckpumpe FPN10-2000 ausgestattet. Das bedeutet ganz einfach, dass die Pumpe bei einem Druck von 10 bar 2000 l Wasser pro Minute fördern kann. Das entspricht etwa 10 C-Mehrzweckstrahlrohren (Strahlrohre, die beim Wettbewerb verwendet werden).

 


Heck

 

Auf dem Dach sind ein ALU-Kasten und eine vierteilige Steckleiter verbaut. Im Fahrzeug befindet sich ein ausfahrbarer Lichtmast, welcher direkt von der Fahrzeugstromversorgung betrieben werden kann. Wir müssen nicht, wie beim LF 16/12, das Stromaggregat in Betrieb nehmen.  Zusätzlich ist das MLF mit der Funktion „Pump & Roll“ ausgestattet, mit der man bei Schrittgeschwindigkeit Löschwasser zum Bespiel bei Flächenbränden abgeben kann. Also während der Fahrt können wir vom Mannschaftsraum aus Wasser abgeben.

Im Mannschaftsraum sind neben den Atemschutzgeräten für den Angriffstrupp auch alle erforderlichen Hilfsmittel wie Beleuchtungsgerät (Handlampen), Handsprechfunkgerät (HRT) und die Wärmebildkamera verladen. Somit ist der Angriffstrupp in der Lage sich bereits auf der Anfahrt für den Löschangriff in einem Gebäude vorzubereiten.

 




Mannschaftsraum

 

Für den Staffelführer stehen neben dem Fahrzeugfunkgerät (MRT), ein Handsprechfunkgerät und ein Handsuchscheinwerfer zur Verfügung. Außerdem gibt es ein Tablet mit digitalen Daten der Einsatzstelle wie Hydrantenpläne, Gebäudepläne, Funkpläne und Rückmeldungen über anrückende Einsatzkräfte.

 


Staffelführerplatz

 

Als Zusatzbeladung befinden sich viele nützliche Materialien wie Kettensäge, Kabeltrommeln, Beleuchtungsgeräte, Ausstattung für einen Schaumangriff, Verkehrssicherung, Schornstein-Werkzeug, Sperrwerkzeug, Absturzsicherung und Auf- und Abseilgerät zur Verfügung. Zusätzlich kann je nach Erfordernis das Walbrandbekämpfungsset zugeladen werden. Wenn es wieder lange heiß und trocken ist, wird es verladen. Im Winter ist es eher unwahrscheinlich, dass es im Wald brennt.

 



Geräteraum 1 (links vorne)

 



Geräteraum 3 (links hinten)

 



Geräteraum 2 (rechts vorne)

 



Geräteraum 4 (rechts hinten)

 

Das MLF ist seit Anfang April in Dienst und war schon bei einigen Einsätzen dabei. Wenn sich die Einsatzabteilung nach der Corona-Pandemie mit praktischen Übungen im Umgang mit dem Fahrzeug eingearbeitet hat, soll in Zukunft das MLF als Erstangriffsfahrzeug bei Brandeinsätzen Verwendung finden.

 

Wir hoffen natürlich, dass wir euch das Fahrzeug so schnell wie möglich in der Jugendfeuerwehr vorstellen können, und auch damit üben können.

 

Um euch zu zeigen, wie so ein Feuerwehrauto (in diesem Fall eine Drehleiter) gebaut wird, haben wir euch hier ein Video dazu rausgesucht:

https://www.wdrmaus.de/extras/mausthemen/feuerwehr/index.php5

 

Das Video besteht insgesamt aus 4 Teilen. Viel Spaß beim Schauen!

 

 

 

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net
Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information