Mehr als 50 Jahre Jugendfeuerwehr Kirberg – Abriss einer Erfolgsstory

„Die Freiwillige Feuerwehr Kirberg hat sich zur Gründung einer Jugendfeuerwehr entschlossen in der Hoffnung, dass sich immer genügend junge Menschen bereitfinden, in dieser echten Jugendgemeinschaft zu dienen. Mitglied einer Jugendfeuerwehr zu sein heißt Verpflichtung und Verantwortung zu übernehmen, heißt aber auch frohe Stunden im Kreise der Kameraden zu erleben“, so zitierte Jugendwartin Sophia Lang die Gründungsurkunde der Jugendfeuerwehr Kirberg, welche im Oktober 1970 den Grundstein für die Jugendarbeit in der Kirberger Wehr legte.

 

Die seitdem vielseitig gewachsene Geschichte der Jugendfeuerwehr Kirberg wurde im Rahmen einer akademischen Feier anlässlich ihres 50+2-jährigen Jubiläums am 11. Juni gewürdigt und Revue passieren lassen.

 

 



Auch die Kinderfeuerwehr gratulierte und feierte zugleich ihr 10-jähriges Bestehen.

 Von aktuellen Mitgliedern der Kinderfeuerwehr bis hin zu den Gründungsmitgliedern der Jugendfeuerwehr aus den 70er Jahren waren alle versammelt – in der Halle wie auch auf der Bühne.

 


 

Denn im Rahmen des Programms bot jedes Jugendfeuerwehr-Jahrzehnt Einblicke in seine ganz besonderen Highlights: Begonnen bei traditionellen Lager- und Fahrtenliedern um das Lagerfeuer ging es auf eine Reise zu sehr erfolgreichen Wettbewerben, bei Geschichten von „damals“ über Musical-Aufführungen zu Zeltlager-Highlights und letztlich zu Sketchen der aktuellen Jugendfeuerwehr.

 


 

Gemeinsam alte Geschichten aufleben und andere daran teilhaben lassen, gemeinsames Lachen und Ideen und Traditionen weitergeben – der mindestens drei Generationen übergreifende Abend kam bei Groß und Klein bestens an.

 




 Aus den Reihen der Gründungsmitglieder wurden zudem einige für ihre bereits 50-jährige Mitgliedschaft im Kirberger Feuerwehrverein gewürdigt und damit zu dessen Ehrenmitgliedern ernannt. Vorsitzender Arndt Preußer sowie sein Stellvertreter Frank Feulner würdigten die treue Mitgliedschaft von Horst Frankenfeld, Klaus Kuhlisch, Klaus-Peter Schneider, Peter Walli, Herbert Weiser, Karl-Heinz-Knapp, Robert Klan, Georg Faulhaber, Jürgen Hofmann, Hans Klan, Peter Bachmann und Karl-Heinz Straka.

 


 

Auch Dr. Christoph Ullrich (RP Gießen) ließ es sich stellvertretend für den leider krankheitsbedingt entschuldigten Schirmherrn und Innenminister Peter Beuth nicht nehmen, der Veranstaltung beizuwohnen. „90 % der Aktiven in der heutigen Feuerwehr Kirberg stammen aus der Jugendfeuerwehr. Der Dank gebührt daher allen Engagierten, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten dazu beigetragen haben, junge Menschen zu pflichtbewussten Brandschützerinnen und -schützern heranzuziehen“, betonte Ullrich in seiner Rede.

 


 

Auch weitere Ehrengäste würdigten mit ihrer Anwesenheit die feierliche Veranstaltung und durften auch gleich bei der ein oder anderen Vorführung auf der Bühne mitmachen: Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer überzeugte beim Erklimmen der Leiterwand, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Thomas Schmidt glänzte beim Schlauch-Wickeln, Kreisjugendfeuerwehrwart Holger Jung übte noch etwas beim Feuerwehrknoten.

 

 



Auch die Ehrengäste stellten sich den Aufgaben des Wettbewerbs.

 

Im Staffelwettbewerb wie auch in aufgelockerten Talk-Runden stellten sich zudem noch Mario Bauer (Gemeindebrandinspektor), Oliver Ronshausen (Gemeindejugendfeuerwehrwart), Tobias Eckert (Landtagsabgeordneter), Joachim Veyhelmann (Landtagsabgeordneter) und Jörg Sauer (1. Kreisbeigeordneter) den Fragen der Jugendlichen. Klaus-Peter Willsch (MdB) war ebenso kurzzeitig vertreten.

 



Auch die Ehrengäste aus der Politik haben die aufgestellte Fotobox getestet.

 

„Ehre, wem Ehre gebührt“, so leitete Wehrführer Jürgen Lang noch einen besonderen Ehrungsblock ein. Denn für langjähriges aktives Mitwirken und unterstützen erhielten Marina Ronshausen, Natalie Barwig und Frank Feulner die hessische Kinderfeuermedaille in Gold. Lisa Schäfer, Katharina Walther, Malte Kees und Marcel Großmann erhielten die Florians-Medaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Bronze. Vincent Schwarz, Isabell Müller, Bastian Buchmann, Marco Buchmann und Maike Buchmann erhielten diese Medaille in Silber. Steffen Bremser und Oliver Ronshausen wurden mit der goldenen Florians-Medaille der Hessischen Jugendfeuerwehr belohnt. Für seine ganz besonders lange und intensive Unterstützung der Jugendarbeit erhielt Arndt Preußer die Florians-Medaille der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber. Zudem erhielten die Jugendlichen Jakob Walther und Jannes Kees eine Auszeichnung für ihr abgelegtes Feuerwehr-Sportabzeichen.

 


 

Mit dieser starken Mannschaft kann die Jugendfeuerwehr Kirberg nun die Geschichte fortschreiben und sich auf die nächsten 50 Jahre freuen. Doch zunächst wird nochmals „groß“ gefeiert: Am 16. Juli lädt der Kirberger Floriansnachwuchs herzlich zur Rocknacht, am 17. Juli zum großen Jugendfeuerwehr-Aktionstag auf der Kirberger Burg ein. (Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.)

 


 

 

Weitere Fotos folgen in Kürze in unserer Bildergalerie...

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net
Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information